Rechts- und Finanzträger des PbW e.V.

8. September 2020

Das Projekt Bund2020 geht in die finale Phase. Der Rechts- und Finanzträger des Pfadfinderbundes Weltenbummler e.V. ist gegründet und als eingetragener Verein im Vereinsregister Nürnberg eingetragen. Die Satzung wurde inzwischen vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt.

Die letzte BDV im März 2020 hat den Projektfahrplan genehmigt und der Vorstand bestehend aus Valle und Nico arbeitet nun gemeinsam mit der Geschäftsstelle und der Bundesführung sowie der Landesführung des LV Bayern an der Umsetzung.

Für alle Stämme und anderen Untergliederung des PbW besteht nun die Möglichkeit den Rechts- und Finanzträger als Begünstigten in ihrer eigenen Satzung anzugeben.

Radio goLd

3. September 2020

Liebe Mitglieder des DPVs, liebe Freunde und Freundinnen, liebe alle,

am Samstag, den 12.09. um 17 Uhr ist es so weit. Der DPV strahlt seine erste Radiosendung aus dem Radiostudio im Werra-Meissner-Kreis aus! Wir laden euch hiermit herzlichen zum Radiohören ein. Unser geplantes Jubiläumswochenende soll nicht einfach so an uns vorbeiziehen, wir möchten einen schönen Abend mit euch verbringen, nur einfach mal ein bisschen anders.

Im Anhang findet ihr eine Einladung, eine Übersicht über das Radioprogramm sowie ein Rezept zum Nachkochen – zu jedem guten Radioabend gehört auch ein leckeres Essen. Weitere Infos und Tonspuren (auch zu dem Rezept) findet ihr unter www.dpvgold.de oder www.dpvonline.de.  

Wenn ihr Fragen habt, von unseren AußenreporterInnen besucht werden wollt oder noch Infos benötigt, dann meldet euch unter radio@dpvgold.de

Wir freuen uns auf euch!

Absage Lauterburglauf

11. August 2020

Liebe Pfadfinderfreunde.

Aufgrund der aktuellen Coronasituation müssen wir leider schweren Herzens den diesjährigen Lauterburglauf vom 02.-04.10.2020 absagen.

Es ist nicht absehbar wie sich die Lage rund um COVID 19 weiter entwickelt und ob ein Pfadfinderlauf mit bis zu 450 Teilnehmern aus ganz Deutschland und Österreich in einer vertretbaren Form Anfang Oktober überhaupt möglich ist.

An erster Stelle steht für uns das Wohl und der Spaß aller teilnehmenden Sippen aus den verschiedenen Pfadfinderbünden. Aus diesem Grund und um Planungssicherheit für uns alle zu haben, bleibt uns leider nichts Anderes übrig als ihn für dieses Jahr abzusagen.

Wir bedanken uns bei allen bereits angemeldeten Sippen, Posten und Helfern!

Der 74. Lauterburglauf wird jetzt vom 01.-03.10.2021  stattfinden! Wir freuen uns schon sehr darauf.

Bitte gebt die Info bei euch in den Bünden und Stämmen weiter.

Liebe Grüße und Gut Pfad

Alexander

Bundeswölflingswochenende

31. März 2020

Eine aufregende Zeit steht uns bevor, wenn wir beim Bundeswölflingswochenende im Herbst Calvin und Freddy kennenlernen. Was hat es mit dem verborgenen Schloss in den Alpen auf sich? Wie ist es möglich, dass Freddy schon über 100 Jahre alt ist? Lasst uns all das herausfinden! Wir brauchen so viele Wölflinge wie möglich um den vielen Rätseln auf den Grund zu gehen… Also merkt euch das Wochenende 23.10.2020 – 25.10.2020!
Meldet euch jetzt mit eurer Meute hier an: https://bundesmeutepbw.wixsite.com/anmeldung
Gut Jagd, eure Bundesmeute

Informationen zum Umgang mit der Corona-Pandemie

16. März 2020

Die Bundesführung hat aufgrund der aktuellen Lage beschlossen alle Bundesveranstaltungen bis Ende April abzusagen.

Für alle örtlichen Gruppen gilt die Empfehlung dies ebenfalls zu tun, soweit nicht durch die jeweilige Landesregierung bereits schärfere Maßnahmen in Kraft sind.

Weitere Informationen findest du im StaMa unter News.

Die Geschäftsstelle ist weiterhin für eure Anliegen unter den bekannten Nummern und E-Mail-Adressen erreichbar.

Ziele der Bundesführung

8. Januar 2020

Die Bundesführung hat auf der vergangenen Bundesführungssitzung ihre Ziele für die angetretene Wahlperiode definiert. Wenn auch du wissen willst, wohin es bis 2021 gehen soll, dann logg dich ein und lies in untenstehendem Dokument nach.

Lauterburglauf 2018 – RBPP

18. Februar 2019

Wie manche von euch sicherlich wissen hat der Lauterburglauf letztes Jahr eine Auszeichnung vom Pfadfinder Hilfsfond, den s. g. Robert-Baden-Powell-Preis, erhalten.

Hierzu gibt es nun ein Interview:
http://www.pfadfinder-hilfsfond.de/…/91-lauterburglauf-erha…

Viel Spaß beim Lesen

Junge Menschen als Forscher*innen gesucht

14. Februar 2019

Der BJR ist Kooperationspartner der Hochschule Landshut in einem Forschungsprojekt namens „SchutzNorm“. Dabei geht es darum, die Sichtweisen der Jugendlichen und ihre eigenen Vorstellungen von „Normalität“ im Kontext von Sexualität und Gewalt zu erheben und in Schutzkonzepte einfließen zu lassen.

Zur Mitarbeit in dem Projekt werden junge Menschen zwischen 15 und 29 Jahren aus der Jugendverbandsarbeit gesucht, die Lust haben, ihre Freunde/Jugendliche aus dem Verband zu „beforschen“ – (d.h. sie zu interviewen, sie per Film zu Wort kommen zu lassen, schriftlich zu befragen… oder sonstwie…) – jedenfalls von ihnen Aussagen dazu zu bekommen, was aus ihrer Sicht „normal“ ist zum Thema Sexualität und zum Thema Gewalt.

Ein erster Forschungsworkshop soll schon am Wochenende um den 23. Februar in Landshut starten und die Hochschule sucht händeringend nach Jugendlichen/jungen Frauen und Männern, die dabei mitmachen würden. Fahrtkosten, Unterkunft etc. werden bezahlt und auch eine kleine Aufwandsentschädigung ist drin.

Das Angebot könnte vor allem für junge Menschen attraktiv sein, die Interesse daran haben, Kontakt und Einblick in Forschung bekommen (z.B. Leute, die etwas „Soziales“ studieren).

Mehr Infos zum Projekt findet ihr unter https://www.bjr.de/themen/praevention/praevention-sexueller-gewalt/forschungsprojekt-schutznorm.html

Interessenten wenden sich bitte an Beate Steinbach beim BJR

Verdammt sieht das geil aus!

5. Dezember 2017

Kennst du das Gefühl, wenn du die Bilder nach der Fahrt durchschaust und nochmal alle Emotionen wieder in dir aufsteigen, weil die Sonne gerade verzückt in die Linse strahlt oder das Motiv aber atemberaubend war? Wir kennen das und wir wissen, dass ihr auch diese Fotos daheim habt! Jetzt könnt ihr diese noch Gewinnbringend einbringen. Der Fotowettbewerb des Bundes geht in die nächste Runde!

Was müsst ihr tun, um mitzumachen? Reicht eure Fotos bis zum Ende des Jahres auf der Bundeshomepage ein und anschließend werden die Ergebnisse auf der Ludwigstein bekannt gegeben. Wie immer gibt es die Siegerbilder auf Leinwand und die die Top10 bekommen noch einen wunderschönen Fotokalender der besten Bilder!

Achtung: Dieses Jahr gibt es auch die Specialkategorie „Pfadfinderselfie“ mit Specialpreisen.

Link: Hier geht es zum Fotowettbewerb (https://www.pbw.org/intern/fotowettbewerb-2017/)

Änderungen Herbstkurse

17. Oktober 2017

Die Herbstkurse des LV sind wieder offen.

Die Blaukurse sind in den Seeadlerhorst nach Hallstadt ausgewandert. Die Rotkurse bleiben in Nürnberg. Dadurch gibt es wieder freie Plätze.

Gut Pfad, Anna aus der Geschäftsstelle

LV Bayern Herbstkurse

10. Oktober 2017

Die Herbstkurse des LV Bayern haben so großen Zuspruch gefunden, dass sie nun schon ausgebucht sind. Bereits jetzt wird es im Unterschlupf kuschelig werden. Weitere Anmeldungen können jedoch nicht mehr angenommen werden. Falls es noch weiteren Bedarf gibt, abboniere den webweiser – falls noch nicht geschehen – und informiere dich dort über die kommenden Termine.

Gut Pfad, Anna

Umfage zum Bundeslager

15. August 2017

Hallo liebe Weltenbummler,

vor etwas mehr als einer Woche versammelten wir uns ein letztes Mal im Bundeslager zum Abschlusskreis. In den vergangenen Tagen konnten wir das Erlebte etwas nachwirken lassen. Mit einigem Abstand zum großen Bundestreffen in der Lausitz bitten wir euch nun darum, uns in einer Online-Umfrage eine Rückmeldung zur Veranstaltung zu geben. Die Ergebnisse sollen uns bei der Auswertung helfen und künftigen Veranstaltern des Bundeslagers eine Hilfe sein.

Ihr findet die Umfrage unter:

https://www.umfrageonline.com/s/bundeslager2017

Gut Pfad!

Euer Vorbereitungsteam

Scouting berichtet über das Bundeslager

3. August 2017

Die Nachrichtenseite Scouting berichtet über das diesjährige Bundeslager in Schwarzkkollm.

Mit Krabat in Schwarzkollm…. Fotoserie

Kontakt zur Geschäftsstelle

11. Juli 2017

Wir wechseln gerade zur Telekom, um eine bessere Leitung mit weniger Ausfällen zu bekommen. Leider gibt es bei der Umstellung noch Probleme zwischen Vodafone und Telekom, weshalb wir telefonisch gerade nicht erreichbar sind.

Wer einen Telekom Festnetz- oder Handyanschluss hat, kann uns ganz normal erreichen. Alle anderen bitten wir in der Überganszeit das Broadcast Handy zu verwenden (0177-34 47 653).

Und wer eh gerade dabei ist, der melde sich doch auch gleich zum Broadcast an. Lies hier nach wie es funktioniert.

Erinnerung an Führungszeugnis fürs Bundeslager

11. Juli 2017

Wie bereits langfristig angekündigt benötigt jeder ehrenamtlich Tätige ab 14 Jahren am Bundeslager ein gültiges erweitertes Führungszeugnis (eFZ). Für die Vorlage des Führungszeugnisses gibt es 4 Varianten.

  • Variante 1: Dein Führungszeugnis liegt in der Geschäftsstelle vor. Das eFZ muss innerhalb von 1 Monat nach Ausstellung eingereicht werden und ist dann 5 Jahre gültig.
  • Variante 2: Dein eFZ liegt bei deinem Stamm vor und dieser bestätigt dir ein gültiges Führungszeugnis.
  • Variante 3: Du bringst dein eFZ direkt vor Ort zum Bundeslager mit, dann darf es aber nicht älter als 1 Monat sein.
  • Variante 4: Deine Behörde unterstützt das Regensburger Modell. D.h. du gehst mit deinem eFZ zu deiner Behörde, die dir eine Unbedenklichkeitsbescheinigung ausstellt und diese legst du direkt vor Ort vor. Diese ist 5 Jahre gültig.

Um dein eFZ kostenlos zu bekommen, kannst du dir gerne aus der Geschäftsstelle eine Bestätigung schicken lassen. Dazu schreibe einfach eine kurze Mail mit Name, Adresse und Geb. Datum an ausbildung@pbw.org.

Bitte plane zügig, falls du noch kein eFZ hast, da die Erstellung teilweise 2 oder mehr Wochen dauern kann.

Erinnerung an Knotenschildverleihung des LV Bayern

4. Juli 2017

Am Bundeslager wird es eine Knotenschildverleihung des LV Bayern geben.

Bitte meldet daher eure Knotenschildanwärter stammesweise durch die Stammesführung an die Landesgeschäftsstelle per Mail (ausbildung@pbw.org) bis zum 20.07.2017.

Bei Fragen wendet euch gerne an mich (paddy@pbw.org).

Wahlprogramm für Bundeslager ist online

28. Juni 2017

Liebe Weltenbummler,

wir haben das Wahlprogramm zum Bundeslager online gebracht. Insgesamt bieten wir euch 20 Aktivitäten zur Auswahl. Welche das genau sind, was sie kosten und für welche Altersstufe sie geeignet sind, lest ihr unter https://www.bundeslager.de/wahlprogramm

Bitte entschuldigt, dass wir mit der Freischaltung der Buchungsmöglichkeit länger gebraucht haben. Wir hatten noch ein paar technische Hürden zu nehmen.

Die Wahlprogramm-Angebote sollen nun von dem- oder derjenigen gebucht werden, der/die die Teilnehmer eures Stammes bereits über unser Online-Buchungssystem zum Bundeslager angemeldet hat. Es ist nicht vorgesehen, dass jeder Teilnehmer sein Wahlprogramm selbst bucht. Wie zur Anmeldung für die Wahlprogramm-Aktivitäten vorzugehen ist, haben wir unter https://www.bundeslager.de/wahlprogramm-buchen beschrieben.

Gut Pfad!

Euer Vorbereitungsteam

Führerfahrt der Füchse 2017

27. Juni 2017

Am Samstag, den 03. Juni 2017 trafen sich sechs Füchse am Bahnhof in Eschenau. Dort wurde das ganze Zeltmaterial und das Essen verstaut und los ging die Fahrt. Für die meisten erst noch ins Ungewisse, da wir den Teilnehmer nicht verraten wo es hingeht. Am Hauptbahnhof in Nürnberg entschieden wir uns dann für einen Zug Richtung München. In München machten wir einen kurzen Stop, und nur ein paar Minuten später ging es dann weiter nach Westen. Unser Ziel sollte zunächst Kissing (bei Augsburg) sein. Vom Bahnhof aus liefen wir zum sehr schönen Weitmannsee. Dort bereiteten wir unser Abendessen zu und dann machten wir uns auf zu unserem ersten Schlafplatz in Neu-Ulm. Wir wurden von einem gewaltigen Regenschauer überrascht, was unserer Stimmung aber nichts anhaben konnte – ganz nach dem Pfadfindergesetz: „Ein Pfadfinder ist stets frohen Mutes!“.

Am nächsten Tag, machten wir uns wieder auf zum Bahnhof in Ulm. Dieser war nicht allzu schön und wir suchten uns daher ein neues Ziel: Das Dreiländereck (Deutschland, Schweiz, Frankreich). Auf unseren ausgiebigen Zugfahrten beschäftigen wir uns mit vorbereiteten Spielen der Teilnehmer. Unser Abendessen kochten wir schon auf französischen Grund, und suchten uns in dem Ort „Saint Luis“ einen gemütlichen Schlafplatz.

Am Montag besichtigten wir ausgiebig die französische Stadt Straßburg. Wir beteiligten uns bei einer lustigen Aktion die Straße zu bemalen und aßen natürlich auch leckeres Baguette. Eigentlich hatten wir noch vor eine Nacht in Frankreich zu verbringen, entschieden uns dann aber durch einen kurzen Kontakt mit der französischen Polizei spontan um, doch über die Grenze nach Deutschland zu wandern. Dort fanden wir dann im dem kleinen Örtchen „Berg“ einen passenden (und sichereren!) Platz zum Schlafen.

Von „Berg“ aus fuhren wir zum Hauptbahnhof in Köln. Dort aßen wir zu Mittag, verabschiedeten Sabi und begrüßten Cheyenne. In Köln suchten wir einen Waschsalon auf, um unsere am ersten Tag durchnässten Sachen, endlich zu trocknen. Was für ein tolles Gefühl einen trockenen Rucksack zu haben. Natürlich besichtigten wir auch den Kölner Dom. Wir hielten uns allerdings nicht zu lange in Köln auf, da die Reise noch in den Norden gehen soll. Unser Schlafplatz ist diesmal in „Natrup-Hagen“. Dies liegt zwischen Münster und Osnabrück.

Am Mittwoch, den 07.06.2017 gingen wir in ein Schwimmbad und frisch geduscht, setzten wir uns dann in den Zug nach Buxtehude, über Bremen und Hamburg. Diesen Mittwoch verbachten wir fast ausschließlich in Zügen. Dies war aber kein Problem. Es wurden Kooperations- und Planspiele gemacht und die Zeit verging wie im Flug.

Endlich war der Donnerstag gekommen und es ging hinein in die große Stadt Hamburg. Gegen Mittag besuchten wir das Schokomuseum und kreierten dort unsere eigene Schokolade *mhhh*. Natürlich besichtigten wir auch den Hafen, fuhren mit dem Boot und lernten neue Gerüche im Gewürze-Museum kennen. Auf unserer Rückreise legten wir eine Pause in Göttingen ein. Dort kochten wir, in  der Umsteigezeit zwischen den Zügen, unser Abendessen, packten es in Koschis und rannten zum Zug. Es ging nun weiter nach Erfurt. Etwas außerhalb von Erfurt schlugen wir unser Nachtlager auf.

Der Freitag war unser letzter gemeinsamer, und wieder nicht ganz gemeinsamer Tag. Das Frühstück verbrachten wir noch alle zusammen. Gegen Mittag trennten sich unsere Wege. In Zweiergruppen wurde der Weg nach Hause angetreten. Diesmal aber nicht mit dem Zug, auch nicht zu Fuß oder mit dem Flugzeug, sondern per Anhalter. Ein kleiner Wettbewerb, wer am schnellsten den Hauptbahnhof Erlangen erreicht, entstand. Alle kamen (mehr oder weniger) wohlbehalten an, und gemeinsam wurde das letzte Stück bis zu unserem Gruppenraum in Eckental zurückgelegt. Dort blickten wir noch einmal auf unsere ganzen Erlebnisse der Woche zurück.

Wollt ihr mehr Bilder sehen? Dann schaut auf unserem Blog (http://abenteuer.pbw-fuechse.de/) oder der Homepage (http://www.pbw-fuechse.de/Fotos/Fotos.html) vorbei!

Freie Stelle: Bundesfreiwilligendienst auf Burg Ludwigstein

27. Juni 2017

Auf dem Ludwigstein, vielen von Euch durch unser Führerforum gut bekannt, ist für den kommenden Durchgang der Freiwilligendienstleistenden (ein Jahr, Sommer bis Sommer) noch eine Stelle unbesetzt.

Gesucht wird ein/e Mensch/in, ab 18 Jahre, der/die in einem großen und vielseitigen Team auf und an der Burg mitarbeiten und viele neue Eindrücke gewinnen will. Die Burgfreiwilligen unterstützen neben dem Herbergsbetrieb, dem Büro und der technischen Abteilung auch die Jugendbildungsstätte sowie das Archiv der Jugendbewegung.

Das ist DEINE Chance, ein Jahr im Zentrum der jungen Bünde zu arbeiten und auch zu wohnen und viele spannende Veranstaltungen mitzuerleben.

Weitere Informationen findest Du unter:
http://www.burgludwigstein.de/aktuelles/bundesfreiwilligendienst-auf-burg-ludwigstein-%E2%80%93-bewirb-dich-jetzt und unter: http://www.burgludwigstein.de/bfd-f%C3%B6j-fjd

Nähere Auskünfte erteilt das Burgbüro unter Tel. 05542 501 710. Wenn Du erwägst Dich zu bewerben frage am besten zuerst dort telefonisch an.

Flohmarkt am Bundeslager

21. Juni 2017
  • Du hast noch intakte Kluft, die dir nicht mehr passt?
  • Du hast Ausrüstung übrig, die du nicht mehr benötigst?
  • Dir fehlt noch etwas für deine komplette Ausstattung?
  • Du bist auf der Suche nach gebrauchter Kluft oder Pfadfinderausrüstung?

Hier kommt die Lösung für dich. Während des Bundeslagers wird es einen Jahrmarkt geben. Dort wirst du einen Stand finden, an dem du gebrauchte Kluften und Ausrüstungsgegenstände käuflich für einen kleinen Preis oder gar gratis erwerben kannst. Schau einfach mal vorbei und vielleicht ist ja das richtige Stück für dich dabei.

Damit dieser Stand gut ausgestattet ist, schau doch mal zu Hause nach, was du nicht mehr benötigst, was dir nicht mehr passt und überlege dir einen angemessenen Preis dafür. Bei der Anmeldung gibst du die, mit Preisen und deinem Namen deklarierten, Sachen einfach ab und am Flohmarktstand werden sie für dich angeboten.

Hier schon mal ein paar Dinge, die im Angebot sein werden.

88676880-8c39-4f58-a037-1d499437a35f838119a4-83d4-4e5a-9b2d-f577f4716540cab57305-931e-4654-bca5-5a125c171182 77fbbf43-f1e4-46e2-98e2-f0766e81418b

 

 

 

 

 

 

Falls du schon mal Lust hast deine Sachen anzubieten oder auf der Suche nach etwas speziellem bist, dann klick doch mal ins Forum und äußere dich. So findet sich bestimmt etwas für jeden.

Bis bald am Bundeslager, Anna