Vision & Leitbild

Vision

Wir leben die Ideale und Ideen der Pfadfinderbewegung und der deutschen Jugendbewegung. Wir vermitteln unsere Werte, damit junge Menschen die Gesellschaft verantwortungsvoll mitgestalten. Kinder und Jugendliche sind Kern und Gestalter unseres Bundes. Dabei gestalten wir unsere Gemeinschaft demokratisch, gleichberechtigt und selbstbestimmt. Als Weltenbummler stellen wir uns stets neue Herausforderungen. Jede*r kann Teil unserer Gemeinschaft sein.

Leitbild

1. Wir sind Teil der internationalen Pfadfinderbewegung

Als Pfadfinder*innen verstehen wir uns als Teil einer weltweiten Jugendbewegung, die auf gemeinsamen Grundsätzen und Werten beruht, wie sie im Pfadfindergesetz und dem Pfadfinderversprechen niedergelegt sind und auf Methoden, wie das Kleingruppen- oder Stufenprinzip, setzt.

2. Wir ermöglichen jedem Mitglied, sich nach seinen Fähigkeiten und Interessen zu entfalten.
Ganz im Sinne Baden-Powells Aufforderung „Look at the boy“ geben wir jedem Mitglied den Raum seine Fähigkeiten und Interessen in unsere Gemeinschaft einzubringen und sich weiterzuentwickeln. Unsere pfadfinderischen Methoden und Grundsätze können in ganz unterschiedlichen Situationen angewandt werden und deshalb ist unsere Pfadfinderei so vielfältig.

3. Wir leben das Prinzip „Learning by Doing“ und bieten einen Rahmen, um aus Fehlern zu lernen.
Unser Bund soll für alle ein geschützter Raum sein, in dem sie Neues probieren können, ohne gleich perfekt dabei sein zu müssen. Wir lernen gemeinsam durch ausprobieren, reflektieren und korrigieren. Unsere Erfahrungen geben wir in Ausbildungen oder schriftlich weiter.

4. Wir sind parteipolitisch unabhängig und interkonfessionell.
Unsere Positionen zu jugendpolitischen Themen beziehen wir aus unseren pfadfinderischen Werten, Grundsätzen und Methoden.

5. Wir erziehen unsere Mitglieder nach demokratischen Grundsätzen zu freien und selbstständig denkenden Bürger*innen.
Im Rahmen unserer Pfadfinderarbeit setzen wir uns auch mit gesellschaftlichen Themen auseinander und geben so Jugendlichen die Möglichkeit eine persönliche Meinung zu entwickeln und diese in Diskussionen zu überprüfen, zu festigen und zu vertreten. Die Werte der Pfadfinderbewegung und demokratische Grundsätze sind dabei unser Maßstab. Wir vertreten unsere Interessen auch in politischen Gremien, wie den Jugendringen, denn wir wollen unser Leben selbstbestimmt gestalten.

6. Wir sehen den Stamm als zentrale Einheit innerhalb unseres Bundes.
Unsere Pfadfinderarbeit findet vor allem im Stamm statt, Kinder und Jugendliche erleben vor allem dort Gemeinschaft. Stämme orientieren sich an den Bedürfnissen ihrer Mitglieder und tragen damit zu einem lebendigen Bund bei. Dabei können unterschiedliche Schwerpunkte der Pfadfinderarbeit gesetzt werden, verbindendes Element sind unsere gemeinsamen Grundsätze und Überzeugungen.

7. Wir gehen auf Fahrt ins In- und Ausland. Das Unterwegssein steht im Zentrum unseres Handelns und Tuns.
Fahrt und Lager sind zentrale Methoden unserer Pfadfinderarbeit, denn sie bieten den Jugendlichen Möglichkeit zur freien Entfaltung und Verantwortungsübernahme und damit wertvolle Erfahrungen. In internationalen Begegnungen leben wir weltweite Gemeinschaft.

8. Wir bieten jedem Mitglied durch ein fundiertes Ausbildungskonzept die Möglichkeit sich persönlich zu entfalten und weiterzuentwickeln.
Unser Ausbildungskonzept baut aufeinander auf und ist für alle offen. Genauso wie sich unsere Umwelt ändert, ist auch unser Ausbildungskonzept flexibel, um auf geänderte Umstände reagieren zu können. Die Ausbildung setzt auf praxisbezogenes Lernen und orientiert sich an den Bedürfnissen der Teilnehmer*innen.

9. Wir tragen Kluft als Zeichen unserer Gemeinschaft.
Die Kluft ist für uns eine zentrale pfadfinderische Methode, um unsere Gemeinschaft nach außen sichtbar zu machen und soziale Grenzen nach innen zu verwischen oder aufzuheben.

10. Wir gestalten unser Zusammenleben alkohol- und nikotinfrei.
Unsere Werte vermitteln wir Kindern und Jugendlichen durch gelebtes Vorbild. Alkohol als bewusstseinsveränderndes Mittel und Nikotin mit seinen negativen Auswirkungen auch auf Nichtkonsumenten passen deshalb nicht in unser Bundesleben.

11. Wir fördern Verantwortungsübernahme im ehrenamtlichen Engagement.
Verantwortung für sich und andere zu übernehmen halten wir für eine wichtige Voraussetzung für den Erhalt unserer Gesellschaft. Deshalb fördern wir deren Entwicklung auf den unterschiedlichsten Ebenen und Stufen. Ausbildungen und unsere Gemeinschaft helfen uns dabei, gemeinsam an und mit der Verantwortungsübernahme zu wachsen. Dort aber wo ehrenamtliche Verantwortungsübernahme eine Überforderung und Belastung wird, scheuen wir uns nicht davor, diese ins Hauptamt zu geben.

12. Wir setzen auf Nachhaltigkeit auf allen Ebenen.
Wir wollen mit unserem Handeln Spuren und Möglichkeiten für die nachfolgenden Generationen hinterlassen, jedoch so, dass auch diese noch die gleiche Chance haben. Das bedeutet, dass wir die ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Folgen unseres Handelns für uns und andere berücksichtigen.

Ergänzung zu Vision und Leitbild

Die Vision beschreibt, wie wir uns den PbW wünschen und in welche Richtung wir den Bund gestalten wollen. Dabei ist sie weniger ein Ziel zum Abhaken, sondern vielmehr der Anspruch an uns selbst. Sie gibt dem Bund eine Daseinsberechtigung und bleibt notwendigerweise bis zu einem gewissen Grad abstrakt. Konkrete Ziele für Projekte und Veranstaltungen können wir daraus ableiten. Denn Ziel unseres Handelns ist es, der Verwirklichung der Vision Stück für Stück näher zu kommen. Das Leitbild beschreibt konkrete Methoden und Werte, die uns
Weltenbummler ausmachen.