Unser Bund

Der Pfadfinderbund Weltenbummler e.V. möchte junge Menschen nach den pfadfinderischen Grundsätzen Lord Baden-Powells in Zusammenarbeit mit dem Elternhaus zu freien, verantwortungsbewussten und toleranten Bürgern eines demokratischen Staates erziehen – so steht es schon in unserer Satzung.

Foto: Martin Kliemank

Unser Bund ist interkonfessionell, doch wir sehen uns natürlich in die christliche Ethik unserer Welt eingebunden. Fernhalten wollen wir uns dagegen von jeder Parteipolitik, denn die hat in unserer Jugendarbeit nichts zu suchen. Dabei sind wir aber trotzdem weder apolitisch noch antipolitisch, denn jugendpolitisches Engagement sowohl für die Belange der Pfadfinder als auch die Interessen aller Jugendlichen ist für uns selbstverständlich.

Der Pfadfinderbund Weltenbummler ist eingetragener, als gemeinnützig anerkannter Verein (e.V.), Mitglied im Deutschen Pfadfinderverband (DPV), im Weltpfadfinderverband WFIS und im Paritätischen Wohlfahrtsverband . Der Pfadfinderbund Weltenbummler ist anerkannter Träger der Jugendhilfe nach dem Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG) und ist Anbieter des Internationalen Jugendprogramms (IJP).

Die Geschichte des Pfadfinderbundes Weltenbummler reicht inzwischen schon über mehr als ein Viertel Jahrhundert. In ihr spiegeln sich Erfahrungen und Erlebnisse Hunderter Kinder und Jugendlicher, die die Pfadfinder auf einem Stück ihres Lebensweges begleiteten. 1981 wurde der Pfadfinderbund Bayern gegründet. Im Laufe der Zeit schlossen sich ihm mehr und mehr Gruppen an, und als sich 1989 die Grenzen zuunseren Nachbarn in Thüringen und Sachsen öffneten, wurden dort die ersten Mitglieder aufgenommen. Daraufhin erhielt der Bund einen neuen Namen: Pfadfinderbund Weltenbummler (PbW).

Foto: Martin Klimank

Seit seiner Gründung setzt der Pfadfinderbund Weltenbummler pfadfinderische Akzente in ganz Deutschland. Jahr für Jahr geben unsere Fahrten und Lager, Aktionen und Unternehmungen Impulse mit Ausstrahlungskraft. Zu diesen vielen Veranstaltungen zählen beispielsweise die Führerforen auf Burg Ludwigstein, die Singewettstreite oder der Lauterburglauf, die sich inzwischen einen so bedeutenden Ruf schufen, daß sie alljährliche, überbündische Treffpunkte von Pfadfindern geworden sind. Fahrten und Lager unseres Bundes führten schon durch ganz Europa – von Gibraltar bis zum Nordkap, und in jedem Jahr erleben wir unseren Bund in immer neuen Unternehmungen.

Der Pfadfinderbund Weltenbummler hat heute ca. 1.500 Mitglieder, Jugendliche von 0 bis 27 Jahren und an der Jugendarbeit interessierte Erwachsene. Unsere Gruppen sind nach den pfadfinderischen Altersstufen eingeteilt. So bilden unsere Jüngsten (bis 7 Jahre) die Biberstufe, von 7 bis 11 Jahren gehört man der Meutenstufe an, später zählt man zu den Jungpfadfindern, bis man schließlich mit 17 Jahren die Roverstufe erreicht. Alle Altersstufen gliedern sich in Kleingruppen, deren Führer „großer Bruder“ und „große Schwester“ ihrer Mitglieder ist.

Gruppen des Pfadfinderbundes Weltenbummler e.V. findet man im ganzen Bundesgebiet, Landesverbände bestehen in fast allen Bundesländern. Wo genau unsere Ortsgruppen, von uns Stämme genannt, angesiedelt sind, finden Sie unter „Gruppen„.